Home

Informationen zum Projekt

Unter dem Titel "Sicherung von Kunst des 20. Jahrhunderts in der Region des heutigen Burgenlandkreises" wird eine Bestandsaufnahme der Künstler, ihrer Lebensdaten sowie ihrer Werke publiziert, in der die regionale Kunst im 20. Jahrhundert aufgearbeitet und so für künftige Generationen gesichert wird. Gegenstand des Projektes ist die bildende sowie die angewandte Kunst. Es sollen Künstler einbezogen werden, sofern die Region des heutigen Burgenlandkreises Einfluss auf ihr Schaffen genommen hat.

Kooperationspartner der Sparkasse Burgenlandkreis für dieses Projekt waren regionale Museen (Stadtmuseum Naumburg, Museum Schloss Moritzburg Zeitz, Museum Schloss Freyburg, Kunsthalle Bad Kösen) und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (FH) Leipzig, Studienbereich Museologie.

Projektkoordination und fachliche Begleitung erfolgten durch einen Projektbeirat aus Vertretern der Kooperationspartner und der Sparkassenstiftung.

Das Projekt startete am 7. Juli 2000 mit einer Ausstellung von 15 Leihgaben exemplarischer Werke aus den regionalen Museen in der Sparkassengeschäftsstelle Nebra.

Der Auswahl der Künstler bis 1950 lag die kulturwissenschaftliche Aufarbeitung der künstlerischen Werke der einzelnen Persönlichkeiten in der Diplomarbeit von Herrn Steve Wiegand (Mat. Nr. 23707 HTWK Leipzig) zugrunde. Den 2. Projektteil für die Künstler nach 1950 realisierte Frau Diplom-Museologin Katrin Sonntag.

Auf eine Erörterung des politisch-ideologischen Engagements der Künstler in der Darstellung wurde dabei verzichtet.