Carl Emil Brack

Malerei und Grafik

Zur Person

  • geboren am 08.12.1860 in Naumburg/ Saale
  • gestorben am 05.11.1905 in München
  • Sohn eines Kunstverlegers aus Berlin
  • Studium an der Königlichen Akademie der Künste in Berlin, dann in München und an der Pariser Akademie
  • Bekanntheit als Genre- und Porträtmaler
  • bevorzugte Aktstudien, Kostümbilder, Interieurstudien, Szenen des Empire
  • Selbstmord mittels Leuchtgas im Alter von 44 Jahren

Ausstellungen

  • Berlin: Ausstellungen der Königlichen Akademie der Künste 1886, 1888, 1889, 1890, 1892
  • Berliner Internationale Kunstausstellungen 1891, 1896
  • Jahresausstellungen im Münchner Glaspalast 1890, 1892, 1893, 1895, 1896, 1897, 1899, 1903, 1904 

Werke

Familienglück 1904
Eine Lebensfrage 1899
Die Taufe des Erstgeborenen, 1892, Öl/ Leinwand, Städtische Kunstsammlung Halle/Saale
Die Nachbarskinder (1895)
Der Sohn des Künstlers als Harlekin, 1895, Öl/ Leinwand, Privatbesitz Süddeutschland

Weitere Werke

  • Porträt der Königlich Preußischen Hofopernsängerin Frl.von Ghilony, 1886, Öl/ Leinwand
  • Kinderporträt-Mädchen mit Puppe, 1887, Öl/ Leinwand
  • Spinnstube, 1888, Oel/Lw.
  • Die Tauben von St. Marco, 1889, Öl/ Leinwand
  • Porträt des Herrn W.L., 1890, Öl/ Leinwand
  • Porträt des Herrn Bildhauers, C.P., 1890, Aquarell
  • Hoher Besuch, 1890, Aquarell
  • Beduine, 1890, Aquarell
  • Häusliches Glück, 1892
  • Morgengruß, 1893
  • Geständnis, 1895
  • Der Handkuß, 1895, Öl/ Leinwand, Verschollen
  • Porträt einer Frau, Städtische Kunstsammlung Halle/ Saale
  • Hochzeitsreise
  • Reiseerinnerungen 

Künstler alphabetisch