Friedrich Richard Starcke

Malerei und Grafik

Zur Person

  • geboren am 06.12.1864 in Naumburg/ Saale
  • gestorben am 30.10.1945 in Weimar
  • Studium an der Königlichen Akademie der Künste in Berlin und an der Weimarer Kunstschule
  • vorrangig Wirtshaus- und Bauernszenen im Stile der altniederländischen Meister sowie Figuren- und Porträtmalerei
  • als Maler, Radierer und Illustrator tätig
  • fertigte auch Wandmalereien

Ausstellungen

  • Leipzig: Sächsisch-Thüringische Industrie- und Gewerbeausstellung 1897
  • Weimar: Werkausstellung in der Kunsthandlung Carl Schaller 1924

Werke

Bad Kösen mit Wehr und Gradierwerk 1896
Soleinhalierhalle 1896
Weiblicher Akt Galerie Görl Naumburg/ Saale

Weitere Werke

  • Skatabend, 1889
  • Hotel zum mutigen Ritter, 1896
  • Ein Schelmenlied, 1897
  • Schnadahüpflin, 1899, Museum Weimar
  • Der Trinker, 1899
  • Die Thüringerin, Um 1909
  • Stadtmuseum Naumburg/Saale
  • Gedenkblatt für gefallene Krieger, 1915
  • Siegreiche Heerführer , Deutschlands und Österreich-Ungarns 1914/1915, 1915
  • Kehraus, Vor 1924
  • Ruine Brandenburg an der Werra, Vor 1924
  • Rudelsburg und Saaleck, Vor 1924
  • Kleinstadtwinkel im Odenwald, Vor 1924
  • Thüringer Bauer, Städtische Galerie Zwickau
  • Thüringer Diele, Museum Weimar
  • Schuhmacherwerkstatt, Städtisches Kunstinstitut Frankfurt am Main
  • Thüringer Bauer, Ehrengalerie Weimar 

Künstler alphabetisch