Käte Klötzer

Formgestaltung, Spielzeuggestaltung, Malerei, Glasmalerei

Zur Person

  • geboren 1943 als Käte Stammberger in Sonneberg
  • Lehre und Berufsabschluss als Spielzeuggestalterin
  • 1960-1963 Studium an der Fachschule für Spielzeug in Sonneberg, Diplomformgestalterin
  • seit 1963-1988 Spielzeuggestalterin im VEB Kösener Spielzeug, Bad Kösen ständige Teilnahme mit Produkten an der Leipziger Messe
  • 1967-1968 Gasthörerin des künstlerischen Grundstudiums an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein
  • 1972-1974 Leiterin des Gestalterateliers im VEB Kösener Spielzeug, Bad Kösen
  • 1974-1979 Externstudium an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein im Fachbereich Spielmittel
  • 1979 Diplom als Formgestalterin Berufsabschluß als Spielzeuggestalterin, Kreativ-Pädagogin
  • Kandidatin des Verbandes Bildender Künstler der DDR
  • seit 1989 freiberuflich mit Puppen-Unikaten und Modedesign tätig
  • 1991-1993 Glasmalerin bei Lutz Gärlich, Domglas Naumburg, u.a. Restaurierung von Kirchenfenstern (auch in Bad Kösen)
  • 1993-1994 nach eigenem Konzept entstand die Spiel-Art-Werkstatt als ABM der Stadt Bad Kösen
  • 1994-2000 Leitung der Spiel-Art-Werkstatt im neugegründeten Mutter-Kind-Familien-Zentrum Bad Kösen
  • 1997 Hannover: Messebeteiligung "Infa"
  • 1998 Hamburg: Messebeteiligung "Du und Deine Welt"
  • 1999/ 2000 Berlin: Messebeteiligung "Import Shop"
  • seit Mai 2000 freiberuflich mit Puppen-Unikaten und Bildern
  • Mitglied Verband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt
  • Auszeichnungen: 1978, 1985, 1986 Gutes Design, 1994 Ulm: Spiel-gut

Ausstellungen

  • 1981 Halle: "Bezirkskunstausstellung"
  • 1982 und 1988 Dresden: "IX. und X. Kunstausstellung der DDR"
  • 1983 Naumburg: "Kunstausstellung"
  • 1996 Weißenfels: Schloss Neu-Augustusburg "I. Triennale - Kunstausstellung Sachsen-Anhalt Süd"
  • 1999 Zeitz: Museum Schloss Moritzburg "II. Triennale - Kunstausstellung Sachsen-Anhalt Süd"
  • 2002 Merseburg: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg "III. Triennale, Kunstausstellung Sachsen-Anhalt Süd"

Werke

Affe, Elefant, Bär, Löwe, Flusspferd 1979 Plüsch ca. 50 - 65 cm Diplomarbeit
Eulengruppe 1976 Plüsch ca. 20 -35 cm VEB Kösener Spielzeug Betrieb der Hochschule für industrielle Formgestaltung, Burg Giebichenstein
Handspieltiere Fuchs und Eule 1963 Filz 30 cm Puppenwerkstätten Bad Kösen
Tonmodell Affe 1979 ca. 50 cm
Affe 1979 Plüsch ca. 50 cm

Weitere Werke

Literatur:

  • Katalog VEB Puppenwerkstätten Bad Kösen. 1963
  • Katalog: Kunstausstellung'81 des Kreises Naumburg (Saale). Rat des Kreises Naumburg/Abteilung Kultur. Naumburg: 1981
  • Katalog: Sachsen-Anhalt Süd - Kunst an Saale, Unstrut, Elster - I. Triennale Museum Weißenfels, Schloss Neu-Augustusburg. Hrsg.: Burgenlandkreis, Landkreis Merseburg-Querfurt, Landkreis Weißenfels. Druckhaus Naumburg GmbH. 1996
  • Katalog: III. Triennale Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg, Hrsg.: Burgenlandkreis, Landkreis Merseburg-Querfurt, Landkreis Weißenfels. Druckerei Teichmann. Halle-Bruckdorf: 2002

Quellen:

  • Katalog: Kunstausstellung'81 des Kreises Naumburg (Saale). Rat des Kreises Naumburg/Abteilung Kultur. Naumburg: 1981
  • Katalog: Sachsen-Anhalt Süd - Kunst an Saale, Unstrut, Elster - I. Triennale Museum Weißenfels, Schloss Neu-Augustusburg. Hrsg.: Burgenlandkreis, Landkreis Merseburg-Querfurt, Landkreis Weißenfels. Druckhaus Naumburg GmbH 1996
  • Katalog: III. Triennale Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg, Hrsg.: Burgenlandkreis, Landkreis Merseburg-Querfurt, Landkreis Weißenfels. Druckerei Teichmann. Halle-Bruckdorf: 2002
  • Fotos: Käte und Gunter Klötzer, Christiane Damerau, Reinhard Hentze
  • Angaben der Künstlerin 

Künstler alphabetisch