Ralf Bergner

Grafik und Illustration

Zur Person

  • geboren 1950 in Breitenbach (bei Zeitz)
  • 1967-70 Lehre als Elektromonteur mit Abitur
  • 1976-77 Praktikum am Institut für Architekturemail Thale
  • 1976-82 Studium an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle/ Burg Giebichenstein, Fachrichtung Malerei/Grafik bei Prof. Frank Ruddigkeit und Prof. Willi Sitte
  • 1982 Diplom
  • 1983-85 Zusatzstudium Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
  • seit 1985 freischaffender Maler und Grafiker, erst in Halle, jetzt in Berlin
  • Studienreisen nach Mittelasien, Leningrad und Wien

"Ralf Berngers künstlerische Abstammung ist nicht von übler Qualität: Daumier, Hogarth, Zille und Busch! Zusammen mit diesen seinen Ahnherren und einer fundierten akademischen Ausbildung fand er früh zu einer eigenen Bildsprache, in der er es glänzend versteht, sich den zeichnerischen Aufgaben zu stellen und im Chor der satirischen Zeichner aufs Schönste mitzusingen. Auffallend ist sein Hang zu extrem feiner Zeichnung, und so fein er seine Striche zieht, so feinsinnig geht er auch mit dem Thema um, egal, ob er sich einem literarischen Text nähert oder sich ein freies Thema wählt. In Zusammenarbeit mit der "Berliner Handpresse" sind einige bemerkenswerte Bücher mit Illustrationen von seiner Hand entstanden, die in kleinen exklusiven Auflagen ebenso aufwändig wie vornehm gestaltet sind." (Quelle unbekannt)

Personalausstellungen

  • 1983-85 Zeitz, Halle/ Saale
  • 1986-88 Merseburg, Guben, Magdeburg
  • 1989-92 Berlin: Ausstellung in den Räumen der Treuhand
  • 1993-96 Salzburg: Galerie Seywald/ Hamburg: Amsa Galerie/ Wien: Bawag/ Nürnberg: Galerie Röver/ Berlin: BC Berlin Consult/ Kunststätte Dorothea
  • 1997 Berlin: Galerie Grünstraße und Galerie Zone F/ Innsbruck: Galerie Thomas Flora/ Hamburg: Galerie Kramer
  • 1998 Salzburg: Galerie Seywald/ Berlin: Galerie Sophienstraße/ Halle: Zeitkunstgalerie/ Altenhof: Galerie Hausruck/ Berlin: Kunststätte Dorothea
  • 1999 Bayreuth: Galerie Steingraeber
  • 2000 Halle: Hallescher Kunstverein und Opernhaus/ Bad Muskau: Ausstellung Fürst Pückler/ Salzburg: Galerie Seywald/ Nürnberg: Galerie Röver/ Zeitz: Museum Moritzburg/ Berlin: Galerie 100 / München: Galerie Etcera / Vandans: ad fondanas galleria
  • 2001: Berlin: Kunststätte Dorothea/ Innsbruck: Galerie Thomas Flora
  • 2002 Salzburg: Galerie Seywald/ Berlin (Grünau): Bürgerhaus/ Heusenstamm: Galerie Rekus/ Soltau: Museum Soltau/ Hamburg: Galerie Büchergilde
  • 2003 Halle: Galerie Marktschlößchen/ Altenhof: Galerie Hausruck/ Nürberg: Krakauer Haus/ Berlin: Literaturhaus

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

  • 1983-85 Berlin: "Junge Kunst der DDR"/ Halle: "Bezirkskunstausstellung"
  • 1986-88 Dresden: "X. Kunstausstellung"/ Leipzig: "Kunst und Sport" / Berlin: "Erlebnis SU" / Paris: "Grafik zur Literatur in der DDR"
  • 1989-1992 St. Gallen: "Kleingrafik aus der DDR"/ Wien: "Miniaturen in der Bildenden Kunst"
  • 1993-96 Merseburg: Museum "Zeichnung zur Musik"/ Halle "Grafik an der Burg" / Salzburg / Hamburg / Nürnberg / Innsbruck / Altenhof
  • 2001 Nürnberg: Dürerhaus
  • 2002 Berlin: Kupferstichkabinett "Neuerwerbungen"/ Hannover: Wilhelm-Busch-Museum "Sammlung Flotter" / Oberhausen: Schloß "Sammlung Ludwig" / Bozen: Schloß Maretsch / USA: Hart Gallery / Fürstenwalde: Städtische Galerie "Miniatur in der Bildenden Kunst
  • 2003 München: Bayrische Akademie der Schönen Künste 

Werke

Dirigent in Nöten Radierung aquarelliert 13,8 x 19,3 cm Bezeichnung unten rechts: Ralf Bergner 2000
Das Gespräch Radierung aquarelliert 14,5 x 18 cm 2000
Oberst im Bordell Radierung aquarelliert 15 x 18 cm Bezeichnung unten rechts: Für Ludwig Fotter
Österreich-Tableau Radierung aquarelliert 15 x 18 cm 22/33 Bezeichnung unten rechts: Ralf Bergner 2003
Der Traum Radierung aquarelliert 16 x 18 cm 6/100 Bezeichnung unten rechts: R. Bergner 2002

Illustrationsarbeiten:

  • 1983-85 U. Bräker: Lebensgeschichte eines armen Mannes in Tockenburg. Verlag Neues Leben Berlin u. Parkland Verlag. Stuttgart/ A. Bouvier: Vom allzu blauen Himmel der Erinnerung. Eulenspiegelverlag. Berlin
  • 1986-88 Ch. Vogel: Überfall vor Mitternacht. Kinderbuch-Verlag. Berlin/ A. Fournier: Mein großer Freund Augustinc Verlag Neues Leben Berlin./ A. Prevost: Geschichte der Manon Lescaut. Verlag Neues Leben. Berlin
  • 1989-92 A. Stifter: Brigitta. Verlag Neues Leben. Berlin/ Illustrationen zu: Friedrich II.- Nicolai Verlag. Berlin (nicht erschienen)/ Eigenauftrag zu Michael Heltau: Wiener Lieder/ Serie von Zeichnungen für "Die Zeit" und "Das Magazin" 1993-96 Theophrast: Charaktere. Weidler Verlag. Berlin
  • 1998 "Der preußische Personalabbau bei Staat und Gemeinden". Berliner Handpresse/ "Liebesbriefe eines alten Kavaliers, Briefwechsel des Fürsten Pückler mit Ada von Treskow 1860-64". Berliner Handpresse
  • 1999 "Authentischer Bericht über die Ermordung des Kaiserlich-Russischen Staatsraths Herrn August von Kotzebue..."/ "Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik..1971". Berliner Handpresse
  • 2000 de la Motte Fouque: Frauen dieser Welt. Berliner Handpresse/ Virchow: Feuerzeug. Berliner Handpresse
  • 2001 Caroline Baronin de la Motte Fouque: Einfluß der Frauen auf die Gesellschaft. Berliner Handpresse / "Die Diebe von Berlin". Berliner Handpresse
  • 2002 "Eine empfindsame Reise im Automobil", Berliner Handpresse
  • 2003 "Schädlingsbekämpfung". Berliner Handpresse

Werkstandorte: Arbeiten befinden sich in zahlreichen Museen, Galerien, öffentlichen sowie privaten Sammlungen

Quellen: Galerie Rekus Sammlung Fotter Österreich Berliner Handpresse und Angaben des Künstlers 

Künstler alphabetisch